Statements unserer Besucher und Unterstützer


Christian Clausen

Nochmal vielen Dank für die gelungene Premieren-Vorstellung des historischen Dinners im Heidelberger Schloss. Es war ein unvergesslicher Abend mit tollen interessanten Tischnachbarn. Ein überragendes 4 Gänge Dinner mit Spitzenweinen, was nur noch von den hervorragenden Schauspieler übertroffen wurde. Das Theaterstück war amüsant und zugleich mit reichlich geschichtlichen Hintergrundwissen über Heidelberg gespickt.
Das historische Dinner Heidelberg ist ein Rund um gelungene Veranstaltung, mit einem Topp Preis Leistungsverhältnis.
Welches man nur weiter empfehlen kann und muss, damit auch andere Menschen in diese Genuss kommen.
Vielen Dank Dany Thomas für diesen Abend
Christian Clausen Lindt Boutique Heidelberg

Michael Hörrmann, Geschäftsführer Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

Sie haben einen kreativen Ansatz gefunden, Schloss Heidelberg in der Geschichte immer mitschwingen zu lassen, ohne es trocken und schulmeisterlich in den Vordergrund zu spielen.
Gleichzeitig bin als Historiker beeindruckt, wie eng und historisch genau Sie sich an die tatsächliche Geschichte zwischen Goethe und Marianne von Willemer gehalten haben.
Dennoch entwickelt sich ihr Drehbuch leicht und beschwingt wie es eine gute Komödie auch tun soll. Vor allem freut mich, dass Sie der Versuchung widerstanden haben, irgendeinen Historienschinken um einen kurfürstlichen Wittelsbacher zu entwerfen, der garantiert erdenschwer und hölzern ausgefallen wäre.
Ich bin sicher Ihre Geschichte wird in der Vorführung noch besser wirken. Da können die Staatlichen Schlösser gut und gern mitwirken.
Michael Hörrmann

Jetzt hat Michael Hörrmann auch das Textbuch des neuen Stücks „Ludwigsburger Leidenschaften – Teuflische Intrigen und himmlische Genüsse in der Residenz“ gelesen und ist begeistert:

„Spritzig, luftig, kurzweilig, als Story auf den Punkt komponiert und dennoch viel historische Substanz. Ich freue mich auf die Uraufführung, vor allem auf die Gesangeinlagen und die „uh“s!“

Beste Grüße, Michael Hörrmann

Stephanie Kader und Sandra Heiß

„Ihr Lieben,

es ist jetzt schon einige Zeit her, aber ich möchte trotzdem nicht versäumen, von dem tollen Theaterdinner zu berichten!

Zunächst einmal noch einmal herzlichen Dank, dass Sandra und ich diesen wunderbaren erleben durften, es hat uns großen Spaß gemacht und war rund rum ein tolles Event.

Im festlich geschmückten Rittersaal wurde uns zunächst die Garderobe abgenommen und wir haben uns angemeldet. Uns wurden Plätze an einem der vordersten Plätze zugewiesen und schon fühlten wir uns wirklich wie Ehrengäste :-) Stefan, sogar dein Namensschild hat man uns ausgehändigt, das Bild habe ich angehängt. Auch ein paar andere Bilder sollen einen Eindruck von dem besonderen Abend vermitteln. Die Organisation war etwas chaotisch, da sich anscheinend die Anfangszeit verschoben hatte, was im Vorfeld nicht allen geladenen mitgeteilt worden war. Es gab herrliches Essen in mehreren von den Akten des Theaterstückes unterbrochenen Gängen und die Tischgesellschaft war auch erlesen und unterhaltsam. Das Theaterstück war sehr lustig und die schauspielerische Leistung aller Beteiligten wirklich super. Sandra versichert mir, dass die Weinauslese auch ganz vorzüglich war :-)

Insgesamt haben wir hinterher sehr kugelrund gefuttert und gut unterhalten wieder den Heimweg angetreten und können den Abend nur empfehlen. Wir freuen uns sehr, dass wir den Abend erleben durften und haben hier auch noch zwei kleine Dankeschöns stehen, die man beim Theaterdinner als Wegzehrung mit auf den Heimweg bekommen hat. Diese Geschenktütchen freuen sich sicher über neue Besitzer, wenn gewünscht können wir sie gerne zum Marathon mitbringen (es handelt sich um Lindt Schokolade).

Noch einmal vielen, vielen Dank für einen unvergesslichen Abend!

Stephie und Sandra“

Stephanie Kader und Sandra Heiß
Mitglieder des Beirates vom Stadtteilverein Neuostheim e.V.